18.10.2022

Zusätzliche Busfahrten zu weiterführenden Schulen bis Weihnachten

Die Bundesstadt und die Stadtwerke Bonn richten von Montag, 17. Oktober 2022, bis zu den Weihnachtsferien 2022 aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wieder zusätzliche Busfahrten zu verschiedenen weiterführenden Schulen im Stadtgebiet ein.

Einen entsprechenden Beschluss hat der Krisenstab der Stadt Bonn gefasst. Insgesamt 21 zusätzliche Fahrten (15 vormittags und sechs mittags bzw. nachmittags) werden angeboten. Damit wird nach den Herbstferien das Fahrgastaufkommen wieder entzerrt und ein Beitrag zum besseren Infektionsschutz geleistet. Ein Subunternehmen der Stadtwerke Bonn übernimmt die 21 zusätzlichen Busfahrten zum Schulstart und Schulschluss. Diese können aus technischen Gründen nicht in Apps oder auf elektronischen Hinweistafeln angezeigt werden.

Die Fahrten im Einzelnen

Morgens:
Bonn Hbf – Heinrich-Hertz-Europakolleg: Fahrten um 7.33 Uhr und 7.46 Uhr
61: Kopenhagener Straße – Bonn Hbf: Fahrt um 7.13 Uhr
609: Gielgen – Bonn Hbf: Fahrt um 7.18 Uhr
630: Uniklinikum Süd – Agnetendorfer Straße: Fahrt um 7.15 Uhr
631: Robert-Schuman-Platz – Agnetendorfer Straße: Fahrt um 6.39 Uhr
632: Beuel Bf – Uniklinikum Süd: Fahrt um 7.23 Uhr
E-Wagen: Röttgen Schleife – Josephinum: Fahrt um 7.04 Uhr
E-Wagen: Lessenich Sportplatz – Uniklinikum Süd: Fahrt um 7.05 Uhr
E-Wagen: Nettekoven – Josephinum: Fahrt um 7.13 Uhr
E-Wagen: Im Rosenberg – Aloisiuskolleg: Fahrt um 7.13 Uhr
E-Wagen: Schneidemühler Straße – Ückesdorf Gymnasium: Fahrt um 7.17 Uhr
E-Wagen: Pappelweg – Hochkreuz: Fahrt um 7.20 Uhr
E-Wagen: Alfter im Benden – Hardtberg: Fahrt um 7.21 Uhr
E-Wagen: Duisdorf Bf – Ückesdorf Gymnasium: Fahrt um 7.50 Uhr

Mittags/nachmittags:
61: Kopenhagener Straße: Fahrt um 12.59 Uhr
630: Uniklinikum Süd – Agnetendorfer Straße: Fahrt um 12.45 Uhr und 15.15 Uhr
E-Wagen: Gaußstr. – Alfter Hertersplatz: Fahrt um 13.40 Uhr
E-Wagen (Mo-Do): Gaußstr. – Duisdorf Bf: Fahrt um 15.40 Uhr 
E-Wagen: Am Neuen Lindenhof – Nettekoven: Fahrt um 13.29 Uhr

Die Stadt Bonn stellt für das Zusatzangebot zu den Schulen erneut einen Förderantrag beim Land, das diese Verstärkerfahrten vollständig finanziert.

Zur Übersicht