10.11.2020

Linien 630 und 631: Kreuzung Hohe Straße/Schlesienstraße und Maximilian-Kolbe-Brücke werden gesperrt

Im Zuge des Kreiselneubaus wird die Kreuzung Hohestraße/Schlesienstraße ab Montag, 16. November, Betriebsbeginn bis Montag, 14. Dezember, teilgesperrt. Gleichzeitig wird die Ausfahrt der Maximilian-Kolbe-Brücke auf die Kreuzung der Schlesienstraße/Hohe Straße komplett für den Verkehr gesperrt.

Linie 601 in Fahrtrichtung Bonn Hbf/Venusberg: 
Ab der Haltestelle „Hirschberger Straße“ nehmen die Busse ihren Weg über den Waldenburger Ring, Oppelner Straße bis zur Haltestelle „Waldenburger Ring“, Hohestraße bis zur Haltestelle "Schlesienstraße/Haus des Karneval“, dann weiter auf der Hohestraße bis zur Haltestelle “Am Ringwall“ und danach auf dem Linienweg.

Linie 630: 
In Fahrtrichtung Tannenbusch Nord fahren die Busse ab der Haltestelle „Grootestraße“ eine Umleitung zur Haltestelle „Waldenburger Ring“ und weiter auf dem Linienweg. In Fahrtrichtung Venusberg/Gronau fahren sie umgekehrt ab der Haltestelle „Waldenburger Ring“ eine Umleitung zur Haltestelle „Grootestraße“ und weiter auf dem Linienweg. 

Linie 631:
In Fahrtrichtung Agnetendorfer Straße fahren die Busse ab der Haltestelle „Grootestraße“ eine Umleitung zur Haltestelle „Waldenburger Ring“ und von dort weiter zur Endhaltestelle „Agnetendorfer Straße“. In Fahrtrichtung Robert-Schuman-Platz fahren die Busse ab der Haltestelle „Agnetendorfer Straße “ eine Umleitung zur Haltestelle „Waldenburger Ring“ und danach zur Haltestelle „Grootestraße“. Von dort geht es weiter auf dem Linienweg.

Haltestellen

Die Haltestelle „Kleine Straße“ wird für beide Fahrtrichtungen aufgehoben. Fahrgäste können ersatzweise auf die Haltestelle „Grootestraße“ ausweichen.
 
Die Haltestelle „Schlesienstraße/Haus des Karnevals“ der Linie 630 wird für beide Fahrtrichtungen aufgehoben. Alternativ können Fahrgäste die Haltestelle „Posener Weg“ auf der Oppelner Straße nutzen. 
 
Die Haltestellen „Riesengebirgsstraße“ und „Chemnitzer Weg“ der Linie 631 werden für beide Fahrtrichtungen aufgehoben. In Fahrtrichtung Robert-Schuman-Platz können Fahrgäste an der Haltestelle „Waldenburger Ring“ ein- und aussteigen. In Fahrtrichtung Tannenbusch/Agnetendorfer Straße können Fahrgäste alternativ die Linien 601 und 602 nutzen. 
 
Die Haltestelle „Schlesienstraße“ der Linie 631 wird für die Fahrtrichtung Tannenbusch aufgehoben. Ersatzweise können Fahrgäste die Haltestelle „Riesengebirgsstraße“ nutzen und auf die Linien 601 und 602 ausweichen.
 
Die Haltestelle „Tannenbusch West“ der Linie 630 wird für beide Fahrtrichtungen aufgehoben. Fahrgäste können alternativ die Haltestelle „Waldenburger Ring“ auf der Oppelner Straße nutzen.

Zur Übersicht