03.05.2022

Buslinien N3, 610 und 631 umfahren die teilgesperrte Kennedyallee

Noch bis Mittwoch, 15. Juni, wird die Kennedyallee wegen Tiefbauarbeiten zwischen der Kreuzung Kennedyallee/Ludwig-Erhard-Allee/Mittelstraße und der Frankenstraße zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Mittelstraße. Die Buslinien N3, 610 und 631 fahren in dieser Richtung eine Umleitung.

Nachtbuslinie N3:
In Fahrtrichtung Friesdorf, Bonn Hbf. verkehren die Busse ab der Haltestelle „Danziger Straße/Deutsches Museum“ weiter geradeaus über die Mittelstraße, Ludwig-Erhard-Allee, Heinemannstraße, Langer Grabenweg, Kennedyallee bis zur Haltestelle „Deutsche Forschungsgemeinschaft“ und weiter auf dem Linienweg.

Buslinie 610:
In Fahrtrichtung Hochkreuz fahren die Busse ab der Haltestelle „Rheinaue Parkrestaurant“ weiter geradeaus über die Ludwig-Erhard-Allee, Heinemannstraße, Langer Grabenweg, Kennedyallee bis zur Haltestelle „Deutsche Forschungsgemeinschaft“ und weiter auf dem Linienweg.

Buslinie 631:
In Fahrtrichtung Tannenbusch nehmen die Busse ihren Weg ab der Haltestelle „Robert-Schuman-Platz“ weiter über die Kurt-Georg-Kiesinger-Allee, Jean-Monnet-Straße, Heinemannstraße, Langer Grabenweg, Kennedyallee bis zur Haltestelle „Deutsche Forschungsgemeinschaft“ und weiter auf dem Linienweg.

Haltestellen:
Die Haltestelle „Heinemannstraße“ der Linie 631 in Fahrtrichtung Tannenbusch kann in diesem Zeitraum nicht bedient werden. Fahrgäste können alternativ die Haltestelle „Langer Grabenweg“ der Linie 638 auf der Straße Langer Grabenweg nutzen. Die Haltestelle „Kennedyallee“ der Linie N3 in Fahrtrichtung Friesdorf wird an die gleichnamige Haltestelle der Linie 610/611 auf die Ludwig-Erhard-Allee verlegt. Die Haltestelle „Kennedyallee“ der Linien 610 (Kurzfahrten bis Hochkreuz) und 631 in Fahrtrichtung Tannenbusch wird aufgehoben. Fahrgästen wird die Haltestelle „Deutsche Forschungsgemeinschaft“ auf der Kennedyallee empfohlen. Die Haltestelle „Ahrstraße/Deutsches Museum“ der Linien N3 und 610 (Kurzfahrten bis Hochkreuz) sowie 631 in Fahrtrichtung Tannenbusch wird ebenfalls nicht angefahren. Fahrgäste mögen bitte die Haltestelle „Deutsche Forschungsgemeinschaft“ auf der Kennedyallee nutzen.
 

Zur Übersicht