25.11.2019

Bahn-Haltestelle "Rheinaue": Linien 66 und 68 fahren nach Bahnersatzverkehr wieder regulär

https://www.swb-konzern.de/fileadmin/uks/data_import/Foto_Bus_und_Bahn/Bild_Presse.jpg

An der Bahnhaltestelle "Rheinaue" fahren die Linien 66 und 68 seit Montag, 25. November, wieder wie gewohnt nach Fahrplan.

 

Die zweiwöchige Bauphase für den Bahnsteigneubau wurde erfolgreich abgeschlossen. Die Haltestelle wird bis voraussichtlich Mai 2020 komplett neu saniert. Seit dem 11. November waren aufgrund der Bauarbeiten die Gleise zwischen Ramersdorf und Robert-Schuman-Platz wechselseitig für jeweils eine Woche gesperrt und dabei nur in eine Fahrtrichtung befahrbar. 

Der normale Fahrbetrieb konnte planmäßig wieder aufgenommen werden. "In Zeiten, in denen Ausschreibungen ins Leere laufen und sich Preise im Handwerk schnell einmal verdoppeln, ist das keine Selbstverständlichkeit. Alles hat hervorragend geklappt und wir sind finanziell und zeitlich im Plan", so Anja Wenmakers, Geschäftsführerin SWB Bus und Bahn.

In den nächsten Wochen wird an dem Aufbau der Dachstützen gearbeitet. Die Haltestelle soll pünktlich zu Rhein in Flammen 2020 fertiggestellt werden. Während der Bauzeit kann die Haltestelle von den Linien 66/68 nicht angefahren werden. Die Fahrgäste können alternativ die Stadtbahn-Haltestelle "Robert-Schuman-Platz" oder im Bereich der Ludwig-Erhard-Allee in Fahrtrichtung Bonn oder Bad Godesberg die Buslinien 610, 611 und N10 nutzen.

 

Zur Übersicht