20.03.2024

Neuer Wetterschutz für die Fahrgäste am ZOB

(Symbolbild: SWB)

Nachdem kürzlich die älteren Überdachungen am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) zurückgebaut wurden, werden nun Übergangslösungen installiert, damit die Fahrgäste vor Regen und Wind geschützt sind. Ab Montag, 25. März, bis voraussichtlich Freitag, 26. April, werden an den Bussteigen A1, B1, B2, B3 und E nacheinander neue Wetterschutz-Vorrichtungen aufgebaut.

Von den Bauarbeiten betroffen sind stadtauswärts die Busse der Linien N1, N2, N5, N6, N7, 117, 550, 600, 601, 602, 603, 604, 605, 606, 607, 608 und 609.

Die Busse der genannten Linien, die aus der Stadt herausfahren, müssen temporär an anderen Haltepunkten am ZOB zum Stehen kommen. Für die Dauer der Arbeiten an den betroffenen Bussteigen kann kein Fahrgastwechsel stattfinden. Das Fahrpersonal wird je nach Baufortschritt an den jeweils davor liegenden Haltepunkten halten, um den Fahrgästen den Ein- und Ausstieg so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Der Bussteig E wird während der Bauarbeiten an die Bussteige D1 und D2 verlegt. (cp)

Zur Übersicht