Dank an die "Weihnachtsengel" - SWB Bus und Bahn
24.12.2021

Dank an die "Weihnachtsengel"

V.l.n.r.: Betriebsratsvorsitzende Monika Pohl, Geschäftsführerin Anja Wenmakers, Oberbürgermeisterin Katja Dörner und der Fahrer Smolis Leszek. (Foto: Benjamin Westhoff/Stadtwerke Bonn)

"Alles schläft, einsam wacht …" - für ein Verkehrsunternehmen wie SWB Bus und Bahn ist Weihnachten ein Tag wie jeder andere: Es gilt tausende Fahrgäste sicher von A nach B zu bringen – damit sie Weihnachten mit ihren Liebsten feiern können. Ein Detail wird da oft übersehen: Für den Betrieb von Straßenbahnen, Bussen und Stadtbahnen braucht es Menschen, die auf den Heiligen Abend verzichten.

Für den Dienst an den Feiertagen dankte SWB Bus und Bahn-Geschäftsführerin Anja Wenmakers gemeinsam mit der Betriebsratsvorsitzenden von SWB Bus und Bahn, Monika Pohl, und Oberbürgermeisterin Katja Dörner dem gesamten Team der Bonner Nahverkehrsgesellschaft für den unermüdlichen Einsatz in diesem Jahr. Der Fahrer Smolis Leszek nahm stellvertretend für seine Kollegen und Kolleginnen ein Präsent entgegen. 

"Wir sind 365 Tage im Jahr rund um die Uhr für die Bonnerinnen und Bonner da. Die Kolleginnen und Kollegen arbeiten während der Feiertage und übernehmen Rufbereitschaften, damit unsere Kundinnen und Kunden ruhige und besinnliche Weihnacht feiern können. Als großer kommunaler Arbeitgeber wissen wir das Engagement unserer Belegschaft an diesen Tagen besonders zu schätzen", sagte SWB Bus und Bahn-Geschäftsführerin Anja Wenmakers.

Große Wertschätzung für starke Teamleistung 

Fahrpersonal, Mitarbeitende in den Werkstätten, auf den Betriebshöfen, der Leitstelle und in der Verwaltung bieten verlässliche Nahverkehrsangebote am 24. Dezember, über die Weihnachtsfeiertage, an Silvester und Neujahr.

Oberbürgermeisterin Katja Dörner: "Im Namen der Stadt Bonn danke ich den Mitarbeitenden von SWB Bus und Bahn herzlich für ihren Einsatz an den Feiertagen. Zusammen mit vielen städtischen Bediensteten, die in ihren Einsatzgebieten Dienst tun oder Bereitschaft haben, sorgen sie damit für Sicherheit, Gesundheitsschutz oder Mobilität der Menschen in Bonn. Wer arbeitet, wenn andere feiern, leistet einen besonderen Dienst an der Gemeinschaft, und das verdient unser Aller Dank und Anerkennung."

Sicher, schnell und zuverlässig von A nach B 

So besonders Weihnachten sein mag, betriebstechnisch unterscheiden sich Feiertage nicht von anderen Einsätzen. Auch wenn an den Festtagen deutlich weniger los ist, wenn statt Aktentaschen eher in letzter Sekunde gekaufte Geschenke mit dem ÖPNV transportiert werden, gelten die gleichen Regeln und Sicherheitsauflagen und von Seiten der Fahrgäste die gleichen Erwartungen wie sonst: Sicher, schnell und zuverlässig von A nach B zu kommen.

Einer, der dafür sorgt, ist Busfahrer Smolis Leszek. An Heiligabend fährt der 44-Jährige seine Strecken. Er macht regelmäßig an Weihnachten Dienst. "Wenn dafür die Kolleginnen und Kollegen zu Hause in 'leuchtende Kinderaugen' sehen können, ist das ein schönes Gefühl."

Über besinnliche Weihnachtsgrüße seiner Fahrgäste freut er sich besonders. "Viele Kundinnen und Kunden sind uns dankbar, weil wir sie auch an Weihnachten mit Bus, Stadt- oder Straßenbahn sicher zu Ihren Liebsten bringen." Das ist das schönste Feedback für den "Weihnachtsengel". (mh)

Zur Übersicht