20.01.2022

Corona: Zusätzliche Busse zu den Schulen bis zu den Sommerferien 2022

Ein SWB-Bus der Linie 602 nach Tannenbusch (Bild: SWB)

Die zusätzlichen Busfahrten, die zur Entzerrung des Schulverkehrs während der Corona-Pandemie in Bonn eingesetzt werden, werden Stadt Bonn und Stadtwerke Bonn bis zu den Sommerferien 2022 anbieten.

Um allen Fahrgästen zu Schulanfangs- und –endzeiten einen größtmöglichen Abstand zueinander und somit einen höheren Infektionsschutz zu ermöglichen, werden bis zu den Sommerferien morgens und mittags bzw. nachmittags zusätzliche Fahrten zum regulären Fahrplan angeboten. Auf allen 28 Verstärkerfahrten werden Busse eingesetzt – keine Fahrzeuge der Stadtwerke Bonn –, die per Schild oder digitaler Anzeige deutlich gekennzeichnet sind. 

Die Busse auf der Straßenbahnlinie 61 halten entweder direkt an der Straßenbahnhaltestelle oder, wenn die Station nicht angefahren werden kann, an den regulären Ersatzhaltestellen. Die Stadtverwaltung hat die weiterführenden Schulen informiert, die durch diese Verstärkerfahrten erreicht werden. Die folgenden Fahrten verkehren weiterhin zusätzlich:

Morgens

  • 2x 61: Bonn Hbf – Heinrich-Hertz-Europakolleg: Fahrten um 7.33 und 7.46 Uhr
  • Linie 61: Kopenhagener Straße - Heinrich-Hertz-Europakolleg - Bonn Hauptbahnhof um 7.13 Uhr.
  • Linie 61: Bonn Hauptbahnhof - Heinrich-Hertz-Europakolleg um 7.35 Uhr
  • 601: Bonn Hbf – Tannenbusch: Fahrt um 7.01 Uhr ab Hbf
  • 2x 630: Uniklinikum Süd – Agnetendorfer Straße: Fahrt um 6.44 und 7.28 Uhr
  • 634: Fritz-Erler-Straße – Agnetendorfer Straße: Fahrt um 6.59 Uhr
  • 631: Robert-Schuman-Platz – Agnetendorfer Straße: Fahrt um 6.39 Uhr
  • 2x 632: Beuel Bf – Uniklinikum Süd: Fahrten um 6.53 und 7.23 Uhr
  • E-Wagen: Nettekoven – Josephinum: Fahrt um 7.13 Uhr  
  • E-Wagen: Im Rosenberg – Aloisiuskolleg: Fahrt um 7.13 Uhr
  • E-Wagen: Kleinfeldstr. – Beuel Bahnhof: Fahrt um 6.57 Uhr
  • E-Wagen: Duisdorf Bf – Ückesdorf Gymnasium: Fahrt um 7.50 Uhr (zusätzlich zum regulären Bus um 7.21 Uhr)
  • E-Wagen: Pappelweg – Hochkreuz: Fahrt um 7.20 Uhr
  • E-Wagen: Röttgen Schleife – Josephinum: Fahrt um 7.04 Uhr 
  • E-Wagen: Alfter im Benden – Hardtberg: Fahrt um 7.21 Uhr (zusätzlich zum regulären Bus um 7.02 Uhr)
  • E-Wagen: Schneidemühler Straße – Ückesdorf Gymnasium: Fahrt um 7.17 Uhr (zusätzlich zum regulären Bus um 7.08 Uhr)
  • E-Wagen: Lessenich Sportplatz – Uniklinikum Süd: Fahrt um 7.05 Uhr
  • Linie 609: Gielgen – Hardthöhe Südwache um 7.18 Uhr
  • E-Wagen: Pappelweg - Godesberg Stadthalle - Gotenstraße – Hochkreuz um 7.22 Uhr
  • E-Wagen: Marienforster Steinweg - Bad Godesberg Rheinallee - Gotenstraße – Hochkreuz um 7.24 Uhr

 

Nachmittags

  • 2x 61: Kopenhagener Straße: Fahrten um 12.59 und 14.52 Uhr
  • 630: Uniklinikum Süd – Agnetendorfer Straße: Fahrt um 12.45 Uhr
  • E-Wagen: Gaußstr. – Alfter Hertersplatz: Fahrt um 13.40 Uhr (zusätzlich zum regulären Bus um 13.25 Uhr ab Ückesdorf Gym.)
  • E-Wagen (Mo-Do): Gaußstr. – Duisdorf Bf: Fahrt um 15.40 Uhr (zusätzlich zum regulären Bus um 15.10 Uhr ab Ückesdorf Gym.)
  • E-Wagen: Am Neuen Lindenhof – Nettekoven: Fahrt um 13.29 Uhr


Die Stadt Bonn bittet alle Fahrgäste, sich auf die verschiedenen angebotenen Fahrzeuge zu verteilen und nicht automatisch das gewohnte Verkehrsmittel zur gewohnten Zeit zu nutzen. Sie wird für das Zusatzangebot erneut einen Förderantrag beim Land NRW stellen. Die Maßnahme wird vom Land vollständig gefördert.

Zur Übersicht